Borralhinho, Bruno

Der portugiesische Cellist Bruno Borralhinho ist Mitglied der Dresdner Philharmonie und Künstlerischer Leiter des Ensemble Mediterrain. Seine breite künstlerische Tätigkeit beinhaltet ausserdem häufige Solo-Abende, Solo-Konzerte mit Orchester oder Recitals mit Klavier in Portugal, Spanien, Deutschland und Brasilien. Einmütig bejubelt wurden seine Interpretation von Bachs Sechs Suiten für Violoncello-Solo auf dem Montagnana Suggia (Lissbaon, 2008) und seine Interpretation von Beethovens sämtlichen Werken für Violoncello und Klavier auf dem Stradivari "König von Portugal" (Lissabon, 2012). 

Er wurde 1982 geboren und begann seine musikalische Ausbildung im Alter von 12 Jahren bei Prof. Luis Sá Pessoa. 2000-2006 hat er an der Universität der Künste Berlin in der Violoncelloklasse von Prof. Markus Nyikos studiert, wo ihm 2004 das "Künstlerische Diplom" und 2006 das "Konzertexamen" mit Auszeichnung verliehen wurden. Danach studiert Bruno Borralhinho in Oslo bei Truls Mørk. Er besuchte Meisterkurse u.a. bei Natalia Gutman, Antonio Meneses, Pieter Wispelwey, Anner Bylsma, Jian Wang, Martin Ostertag, Martin Löhr, Márcio Carneiro und Thomas Demenga. Während des Studiums erhielt er den 1. Preis im Concurso Júlio Cardona und auch den 1. Preis im Prémio Jovens Músicos. Als Solist spielte er mit dem Gulbenkian Orchester Lissabon, Coimbra Kammerorchester, Orquestra Clássica do Centro (Solist und Leitung), Orquestra do Norte und Orquestra Metropolitana de Lisboa. Er leitete Meisterkurse in Brasilien, Portugal und Spanien. 2009 veröffentlichte Bruno Borralhinho mit der Pianistin Luísa Tender die der portugiesischen Musik gewidmete Doppel-CD "Pagina Esquecida" (Vergessene Seite). Diese Produktion erhielt begeisterte Kritiken in der nationalen und internationalen Presse. 

ndr_16_png.png
kontakt & impressum
newsletter
www.ndr.de/mv www.the-grand.de www.ahrenshoop.de www.leipzigpianos.de/ www.druckerei-weidner.de www.galerie-born.de www.jac-systeme.de www.nulleins.de