Chitu, Oana Catalina

Foto: Die Hoffotografen

Oana Catalina Chitu wurde in Humulesti, einem kleinen Dorf in Nordost-Rumänien, geboren. Aufgewachsen im rumänischen Hinterland, in dörflicher Athmosphäre, kam sie schon sehr früh und auf ganz natürliche Weise in Kontakt mit der Musik ihrer rumänischen Heimat. Sie sang schon als kleines Kind in dem Kirchenchohr "Sf. Gheorghe" in Humulesti; lernte Gitarre, organisierte Musikfeste mit den Kinder ihres Heimatdorfes, trat zu allen sich bietenden Gelegenheiten selbst auf und gelangte über viele Stationen schließlich nach Berlin. Hier besuchte sie die Musikschule in Kreuzberg und Schöneberg und lernte bei Anette Kamp Jazzgesang und bei Eiko Horikoshi Atalay Klavier. Nach mehreren Auftritten im Bereich Jazz beschloß Oana Chitu, ihre Gesangtechnik zu erweitern. So studierte sie zwischen 1998-2003 Klassischen Gesang bei der Opersängerin Verena Rein. Im Jahr 2000 gründete sie mit Dejan Jovanovic die Gruppe Romença. Zahlreiche Auftritte mit Romença in Berlin, Tourneen durch Deutschland, Österreich, Serbien und Rumänien folgten. Im April 2007 startete sie zusammen mit Dejan Jovanovic und Valeriu Cascaval ihr neues Projekt mit rumänischen Tangoliedern, Romanzen, sowie Liedern von Maria Tanase, der berühmtesten Sängerin Rumäniens, oft als Edith Piaf Rumäniens bezeichnet. Seit 2002 arbeitet sie als Gesangslehrerin und Projektleiterin in der Musikschule für Sinti- und Romakinder "Zukunftsmusik".

ndr_16_png.png
kontakt & impressum
newsletter
www.ndr.de/mv www.the-grand.de www.ahrenshoop.de www.leipzigpianos.de/ www.druckerei-weidner.de www.galerie-born.de www.jac-systeme.de www.nulleins.de