Nagy, Radu

Foto: Frank Jerke

Radu Nagy wurde an der Musikhochschule Bukarest ausgebildet, wo er sein Konzertexamen mit Auszeichnung  im Hauptfach Cello ablegte.
1995 gründete er in den USA das “Lipatti“-String Quartet, mit welchem er an der University of Wisconsin (Milwaukee) beim Fine Arts Quartet studierte und anschließend sein Master of Music beim Vermeer Quartett an der Northern Illinois University / USA ablegte. Das Lipatti-Quartett nahm an Meisterkursen bei renommierten Streichquartetten wie Juilliard, Guarnieri, Emerson, Tokyo und Cleveland String Quartet teil und gewann nationale und internationale Preise (Dimitri Shostakovich String Quartet Wettbewerb 1996, Fischoff Chamber Music Competition 1997, und London String Quartet Competition 1997). 2000 bis 2010 war Radu Solo-Cellist an dem Sinfonischen Orchester „Toscanini“ in Parma, wo er unter der Leitung von Dirigenten wie Lorin Maazel, Kurt Masur, Zubin Mehta, Eliahu Inbal, Georges Prêtre, Mstislav Rostropovich, Yuri Temirkanov, Charles Dutoit, Rafael de Burgos, spielte. In Europa konzertierte er mit dem Ensemble Contempo Paris,  sowie mit dem Dinu Lipatti Trio Berlin, im Rahmen der folgenden Festivals und Konzertreihen: Cleveland Chamber Music Festival, Summer Chamber Music Festival – Stemaboat Springs, Colorado, Aspen Summer Festival, Colorado Music Festival, Ravenna Festival, Amadeus Festival London, Niedersachsen Musik Festival, Philharmonie Berlin, Dänischer Rundfunk Kopenhagen, Norddeutscher Rundfunk Hamburg.

ndr_16_png.png
kontakt & impressum
newsletter
www.ndr.de/mv www.the-grand.de www.ahrenshoop.de www.leipzigpianos.de/ www.druckerei-weidner.de www.galerie-born.de www.jac-systeme.de www.nulleins.de